Archiv der Kategorie: Historisches

Im Namen der Rose

Ein Krimi auf der Theaterbühne

Kloster Eberbach – Bild CC0 (Tascalo)

Kriminalstück auf der Theaterbühne
Die Theatergemeide Weilburg bringt mit dem Berliner Kriminaltheater das weltbekannte Stück „Der Name der Rose“ auf die Bühne in der alten Reithalle in Weilburg. Die Verfilmung des Romans von Umberto Eco mit Sean Connery wurde unter anderem im Kloster Eberbach im Rheingau realisiert.

Nach misteriösen Todesfällen von 5 Klosterbrüdern bittet der Abt des Klosters William von Baskerville um Hilfe. Der clevere und scharfsinnige von Baskerville soll die Todesfälle aufklären.

Vorstellung:
Stadthalle Alte Reitschule, Weilburg
Freitag, den 8. Februar 2019 um 20.00 Uhr

Eintrittspreise:
Die Preise für die Eintrittskarten liegen zwischen 10,50 € und 19,50 € und sind bei der Tourist-Information im Bergbau- und Stadtmuseum im Vorverkauf oder eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Veranstalter: Theatergemeinde Weilburg

Sportliche Werbung



Jubiläumsauststellung 125 Jahre Weiltalbahn

125 Jahre Weiltalbahn

Studienfahrt nach Laubuseschbach

Am Sonntag, den 22.Oktober 2017 findet eine exklusive Führung im Dorfgemeinschaftshaus zu Rohnstadt durch die Sonderausstellung statt. Anlaß ist die Fertigstellung der Weiltalbahn vor 125 Jahren von Weilbug bis Laubuseschbach.

Jubiläumsauststellung 125 Jahre Weiltalbahn

125 Jahre Weiltalbahn

Veranstaltungseckdaten

Start: Sonntag, 22. Oktober 2017 am Busbahnhof Weilburg um 13:30 Uhr
Führung durch die Weiltalbahn-Ausstellung im Dorfgemeinschaftshaus Rohnstadt.
Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr mit Kaffee und Kuchen.
Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung möglich.
Eintritt zur Ausstellung: Erwachsene 5 €; für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche 2 €
Weitere Kosten entstehen nicht

Nächsten Sonntag ist die letzte Möglichkeit die Ausstellung des Geschichts- und Heimatverein Rohnstadt e. V. im Dorfgemeinschaftshaus zu besuchen. Geöffnet ist von 11.00 – 17.00 Uhr. Der Verein sammelt schon seit vielen Jahren Bilder und Dokumente der alten Bahnlinie und dürfte eines der größten Archive besitzen. Ein „Streckenverlauf“ mit weiteren Infos findet man auch hier.

Weiltalbahn

Auf der Seite des Geschichtsvereins kann man noch viele Details zur Strecke und Einzelheiten erfahren. Die Ausstellung beinhaltet alte Pläne, Fotos, alte Zeitungsartikeln und zahlreiche Gegenständen rund um die Weiltalbahn. Brücken, Bahnhöfe und sonstigen Begebenheiten der Strecke sind in einem einfachen Model nachgebaut.

Auch die im realen Leben nicht mehr existente Talbrücke bei Mönstadt ist auf diesem Model zu sehen. (Nachgebaut von Jürgen Kauer)

Werbepause




Auf Anfrage wird die Ausstellung bis zum 22.Oktober auch gerne wochentags gezeigt. Bei Interesse bitte die Telefon Nr. 06472/7921 (Wolfgang Metzler) anrufen oder unter metzler-rohnstadt@gmx.de anfragen.

Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche 2 Euro.

Für Besucher besteht darüber hinaus die Möglichkeit zum Mittagessen und Kaffeetrinken.

Das Weilburger Schloß

Das Schloss Weilburg

Die Weilburger Schloss-Anlage in einem 4-minütigen Videorundgang zusammengefasst.

Barocke Schlossanlagen in Hessen

Das Schloss Weilburg ist eine der bedeutendsten barocken Schlossanlagen in Hessen. Auf einer Länge von 400 Meter erhebt es sich auf der Ostflanke eines zum Taunus gehörenden Berges über der Lahn. Das 1545 bis 1590 erbaute Hochschloss zählt zu den am besten erhaltenen Renaissanceschlössern in Hessen. Eine detailierte Beschreibung zu den einzelnen Bauphasen und Elementen findet man hier.

Mit Recht gehört das Weilburger Schloss zu den Hotspots und Touristenmagneten in Weilburg an der Lahn.

Regional Werbung



Merken