Archiv der Kategorie: Historisches

Ritterspiele in Freienfels 2019

26. Ritterfest im Weiltal

Screenshot freienfelser-ritterspiele.de

Händler, Gaukler und die edlen Ritter

Ab dem 1. Mai 2019 ist es wieder soweit. Das Weiltal rund um die Burg Freienfels wird wieder zum Festgelage des Mittelalters. Am 1. Mai, sowie am 4. und 5. Mai 2019.

Das Spektakel in Weinbach-Freienfels gehört zu den grössten und ältesten Mittelalterveranstaltungen in Deutschland. 16 Ritter bei 10 Tunieren, 70 Händler und Handwerker/innen verschiedenster Gewerke, 8 Musikgruppen auf 2 Bühnen, Ritterschlachten und 2.000 zeltlagernde Teilnehmer werden das Weiltal unterhalb der Burg Freienfels wieder für Tage zu einem Ort der Zeitreise machen.

Veranstalter ist der Förderverein zur Erhaltung der Burgruine Freienfels e.V. Auf der Webeite der Ritterspiele findet man alle nötigen Informationen. Termine, Unterkunftsverzeichnisse, Eintrittspreise und ein Veranstaltungskalender, an welchem Tag um welche Uhrzeit welches Spezialevent auf dem Programm steht



Auch für „Frass & Gesöff“ ist ausreichend gesorgt

Günstig ist der Spaß jedoch nicht. Pro „nichtgewandeter“ Person werden 15 Euro für die Tageskarte fällig. Familien (2 Erwachene + 2 Kinder) sind mit 38 Euro dabei. Weitere Preise und Vergünstigungsmöglichkeiten findet man auf der Seite der freienfelser-ritterspiele.de.

Weitere Veranstaltung in und rund um Weilburg findest du HIER. Vergangene Artikel der Ritterspiele in Freienfels HIER.

#WeilburgMoments (9)

Wilhelm von Nassau

Lahn-Veteran „Wilhelm von Nassau“


Sie läuft und läuft und läuft….
Die „Wilhelm von Nassau“ tuckert noch immer auf der Lahn im Abschnitt zwischen dem Wehr in Löhnberg und dem Weilburger Schiffstunnel auf und ab. Man kann das kleine Passagierschiffchen auch für lustige Fahrten buchen.

Der heutige Schnappschuss für die #WeilburgMoments stammt von n1cole_canon.

Im Namen der Rose

Ein Krimi auf der Theaterbühne

Kloster Eberbach – Bild CC0 (Tascalo)

Kriminalstück auf der Theaterbühne
Die Theatergemeide Weilburg bringt mit dem Berliner Kriminaltheater das weltbekannte Stück „Der Name der Rose“ auf die Bühne in der alten Reithalle in Weilburg. Die Verfilmung des Romans von Umberto Eco mit Sean Connery wurde unter anderem im Kloster Eberbach im Rheingau realisiert.

Nach misteriösen Todesfällen von 5 Klosterbrüdern bittet der Abt des Klosters William von Baskerville um Hilfe. Der clevere und scharfsinnige von Baskerville soll die Todesfälle aufklären.

Vorstellung:
Stadthalle Alte Reitschule, Weilburg
Freitag, den 8. Februar 2019 um 20.00 Uhr

Eintrittspreise:
Die Preise für die Eintrittskarten liegen zwischen 10,50 € und 19,50 € und sind bei der Tourist-Information im Bergbau- und Stadtmuseum im Vorverkauf oder eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Veranstalter: Theatergemeinde Weilburg