Kategorie-Archiv: Public Viewing EM2008 in Weilburg

EM Public Viewing in Weilburg – Nachbericht

Public Viewing EM 2008 in WeilburgDie EM ist vorbei und mit ihr das Public Viewing Event an der Brauerei Helbig.
Der Hauptveranstalter, das Jugendbüro Weilburg, konnte nach der Veranstaltung ein positives Ergebnis vermelden. Laut Daniel Jung, dem Vorsitzenden Jugendbüro-Fördervereins e.V., hat der Erfolg des deutschen Teams natürlich massgeblich dazu beigetragen. Die Spiele der deutschen Mannschaft waren sehr gut besucht und die Stimmung war hervorragend.
Auch Knut Rehn, Geschäftsführer der FMG Weilburg als Mitveranstalter, äusserte sich dahingehend positiv, dass nur noch ein Sieg im Finale das krönende Sahnehäubchen gewesen wäre.
[ad#phoenix-artikel]
Für das Finale war sogar der Musik- und Schlagzeuglehrer Marc Schamp extra mit Verstärkung von Benny und Ferdi von den Funkflaschen, angereist um die nötige akustische Verstärkung zu liefern. Jedoch half auch das nicht, den Pokal im Finale mit nach Hause zu bringen.
Obwohl die Entscheidung, das Public Viewing auszurichten, erst in letzter Minute gefallen ist, könne man mit dem Verlauf der Veranstaltung durchaus zufrieden sein.
Wollen wir hoffen, das in 2 Jahren zur WM 2010 eine ebenso erfolgreiche Veranstaltung statt findet.

Lediglich bei der Getränkeversorgung schien es stellenweise etwas zu hängen. Den ehrenamtlichen Helfern des Jugendbüros, die zum grössten Teil die Bewirtung übernommen hatten, kann man in diesem Falle keinen Vorwurf machen. Schliesslich sind hier keine “Profigastronomen” am Werk gewesen – jedoch hat jeder sein Bestes gegeben und das gilt es zu honorieren.

Dort muss man die Fehler an anderer Stelle suchen.

Das sollte aber jeder der Besucher(innen), der (die) sich in dieser Richtung geäussert haben, für sich selbst beurteilen.

Weiterhin war die Massnahme der örtlichen Polizei mit der Sperrung der Innenstadt nach dem erfolgreichen Halbfinale auch schwer verständlich. Nach Aussagen der Bediensteten,fühlten sich wohl einige der Anwohner in ihrer Ruhe gestört, nachdem schon im Viertelfinale ein Autokorso durch die Stadt fuhr.

HALLO ?!?! Solch ein Event findet nur alle 4 Jahre statt und in den letzten 12 Jahren gab es kein Grund zu feiern, denn dort war regelmässig in der Vorrunde Schluß mit Lustig. Also wen das ganze so sehr stört, der kann ja in den Keller gehen – genauso wie zum lachen.

Ein knappe Stunde Autohupen (denn länger ging das ganze nicht) sollte doch jeder nach einem solchen Erfolg verkraften können.

Fazit: Man nehme die positive Grundstimmung mit und bedenke – Auch der Vizeeuropameistertitel ist aller Ehren wert!

Vizeeuropameister ist ok

Public Viewing EM 2008 in Weilburg..zumindest, wenn man sich die deutsche Leistung im Finale angeschaut hat. Schlechte Ordung im Mittelfeld – zu viele Fehlpässe – zuwenig zwingende Torchancen. Die Spanier waren die beste und beständigste Mannschaft im Turnier und haben den Titel verdient.

Also auf gehts – als amtierender Vizeeuropameister 2008 und WM Dritter 2006 in 2 Jahren nach Südafrika.