„Hans im Glück“ füllt Gemeindesaal

KidsCollegeHier klicken – Kids College Information!

Theater für Gross und Klein. Das Kids College in Kooperation mit der FeG waren für das Erlebnis zuständig.

Die Wetterprognose war äußerst ungünstig, mit Glück hatte der Wintereinbruch am vergangenen Freitag nun wirklich nichts zu tun. Und trotzdem, der große Saal der Freien Evangelischen Gemeinde füllte sich bis auf den letzten Stuhl. Jeder wollte trotz des eisigen Wetters ein bisschen Glück erleben. Wolfgang Messner, der bekannte Theaterschauspieler aus Heidelberg, war der Hauptdarsteller in der Geschichte vom „Hans im Glück“.

Kinder und Erwachsene aus Nah und Fern erlebten die faszinierende Reise von Hans, der Pferd, Schwein und auch seinen Goldklumpen eintauschte und am Ende dann trotzdem mit leeren Händen , aber glücklich ohne Last nach Hause kam. Die Nebendarsteller waren die KInder und Erwachsenen selbst. Die etwas älteren, mit leicht angegrauten Haaren spielten die alten Silbertannen und deutschen Eichen, das gackernde Volk wurde von den vielen jungen Muttis grandios in Szene gesetzt, und die über 60 Kinder tratschten im Chor “ Rhababer Rhababer „.

So wurde die Geschichte um Hans zu einem unvergesslichen und vor allem wirklich lebendigen Erlebnis. Höhepunkt war sicherlich der Ritt durch das Publikum, mit Besenstiel und Strumpf auf einem beinahe richtigen Pferd. Unter großem Beifall wurde Wolfgang Messner verabschiedet, und manch ein Kind sprach ihn nach der Vorstellung tatsächlich mit “ Hans “ an. Ein schöneres Kompliment kann ich gar nicht bekommen, so Messner, es zeigt wie sehr die Kinder mit mir in der Geschichte versunken waren. Richtig glücklich waren aber auch die Veranstalter über so viel Begeisterung und vollem Hause. Jochem Heimann verabschiedete sichtlich GLÜCKlich die Gäste und lud wieder zur nächsten Kooperation des loe-we.net KIDsCollege mit der FeG für den 19.Dezember zur Weihnachtsgeschichte mit Wolfgang Messner nach Weilburg ein.

Infoquelle: Pressetext Kidscollege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.