Kein Platz in Bethlehem

Kein Platz in BetlehemSo heißt das Stück, welches von den „Blinklichtern“ am 19.12.2008 um 17.00 Uhr in den Räumen der FeG in Weilburg, Limburger Straße 34a, aufgeführt wird.

Das Puppen- und Schattenspiel erzählt die Weihnachtsgeschichte frei nach dem Lukasevangelium für Menschen ab vier Jahren.
Das Projekt wird organisiert von der FeG  und dem Kids College.

Das Weihnachtsstück erzählt:

…was es heißt unterwegs zu sein von Nazareth nach Bethlehm zu Zeiten des Kaisers Augustus.

…von Jakob, dem Hirten, der die Nacht bei seiner Schafherde verbringt, voll Sorge um ein kleines Lamm das verloren gegangen ist.

…von der Nacht der Nächte in der die Sterne heller erstrahlen als sonst. Von der Nacht in der der Himmel offen ist.

…was sich zuträgt vor mehr als 2000 Jahren in einem Stall zu Bethlehem. Von dem Ereignis das wie kein anderes das Denken und Handeln im Christlichen Abendland bestimmt.

„Die Blinklichter“ das sind:

Wolfgang Messner:

Studium der Germanistik, Politologie und Theaterpädagogik;
Schwerpunkt: Ästhetische Erziehung.

Werner Ries:

Diplom-Sozialpädagoge;
Schwerpunkt: Theaterpädagogik

Das „Blinklichter Theater“ ist eine freie Theatergruppe bestehend aus zwei festen Mitspielern und diversen Gastmusikern, -regisseuren und -puppenbauern. Bisher wurden 12 Kinderprogramme und drei Erwachsenenstücke zu Themenschwerpunkten wie: Umweltschutz, Fremdenhass, Gewalt, Freundschaft, Konsumverhalten inszeniert. Das „Blinklichter Theater“ ist Mitglied im Landesverband Freier Theater Baden Württemberg und in der UNIMA (Weltverband der Figurentheater).

Bild und Video: freundliche Leihgabe von den „Blinklichtern“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.