Schlagwort-Archive: Google

Ist Reis…?

Was die Internetwelt wissen möchte

Ist Reis…?

„DeepWeb Agent“ Kevin klärt auf

Die heutige Fragerunde beginnt mit den Worten:

Ist Reis

Google schlägt natürlich schon einen Mix aus gesammelten Daten deiner Interessen und der bereits häufig gesuchten Satzphrasen vor. „DeepWeb Agent“ Kevin beantwortet die Top 10 Suchanfragen kurz und knapp in einem Artikel. Los geht´s!

Ist Reis…

Ist Reis gesund

Natürlich. Natürlich auch nicht. Das kommt darauf an, was man ausser Reis noch so isst, wieviel davon und in welchem Zustand. 4 Kilo ungekochter Reis im 3-Stunden Takt könnten langfristig ungewünschte Auswirkungen haben.

Ist Reis glutenfrei

Joo – isser. Glaubste nicht?! Dann schau bei Google oder frag Wiki

Ist Reis Getreide

Jawohl. Treffer versenkt. Wenigstens im Frageansatz schon auf der richtigen Spur. Reis ist Getreide.

Ist Reis Gemüse

Nope! Nur weil manche Gemüsereis oder eine Reispfanne mit Gemüse zubereiten, bedeutet das nicht, dass der Reis das Gemüse ist. Kurz und knapp – Siehe vorhergehende Frage.

Ist Reisezeit Arbeitszeit

Öhm?! Falsches Thema. Bitte fragen sie ihren Arbeitsrechtler oder bei der ARAG. Danke. Bitte!

Ist Reis vegan

Nein! Reiskörner leben zurück gezogen in kleinen Rudeln und sind nur noch in wenigen Regionen… SPASSS! Reis aka Getreide sollte wohl gehen. Aber nur aus Produktion mit Chemieeinsatz. Sonst könnte es ein, dass sich zwischen den Reispflanzen auf asiatischen Reistrassen (nicht zu verwechseln mit Reistrassen) der eine oder andere Fisch oder Lurch getummelt hat. Ob das noch OK ist, muss jeder Veganer für sich selbst entscheiden.

Ist reisen



Siehe Arbeitszeit-Frage. Falsches Themengebiet bei der heutigen Suche.

Ist Reis low carb

Sehr beliebte Frage. Ist doch im Grunde egal, ob High-Carb, Low-Carb, What-Ever-Carb. Reis ist Reis und fertisch. Aber wen es trotzdem interessiert: Vielleicht wird man hier schlauer.

Ist Reis eine Hülsenfrüchte

ALDDER; Dragan, bist du´s? Wie geht dem`? Guggst du konngret fumffzisch Prozent weidda oben.

Ist Reis Weizen

Zum Schluß zur Heldenfrage. Ist Reis Weizen? Nein, man! Reis ist Reis. Wenn Reis Weizen wäre, dann würde er Weizen heissen und nicht Reis. Weizen ist übrigens auch Getreide. #Serviceinfo

Datenkrake Google

Was gibt es an der Datensammelwut von Google eigentlich auszusetzen?

Google Datenkrake

Datenkrake Google

Man kann Harald Weiss, der für den Blog von chip.de schreibt, eigentlich nur zustimmen. In seinem Beitrag „Danke Google, für die neue Datensammlung!“ beleuchtet M. Weiss auf leicht humoristische Art und Weise, dass diese Datensammlung und die dienstübergreifende Aggregierung dieser Informationen nicht unbedingt ein Nachteil sind.

Anlaß sind die neuen Bestimmungen des Internetgiganten, die seit dem 1. März diesen Jahres greifen. Wir sind sicher die Letzten, die eine unsachgemäße Behandlung von Daten unterstützen, aber wenn man ehrlich ist, dann kann man sich eigentlich glücklich schätzen, dass diese Daten bei Google sind. Jeder Internetdienst sammelt Daten und bevor ich diese Daten beispielsweise dem Anbieter mit dem rosa T anvertraue, dann doch lieber Google. Gerade der rosa Riese stand schon öfter wegen Datenpannen oder gar Datenmissbrauch in der Kritik. Vom Suchmaschinenbetreiber aus Mountaim View hat man bis dato in dieser Beziehung noch nicht ein einziges Mal etwas gehört.

Und warum nicht? Ganz einfach – weil diese Daten das Kapital von Google sind.  Der Marktführer im Suchmaschinengeschäft bietet keinen seiner Dienste kostenpflichtig an und es wäre nur einen Mouseklick entfernt, den Anbieter zu wechseln. Dessen sind sich die Damen und Herren von Google sehr wohl bewusst. Alle Welt wartet nur darauf, dass bei Google mal etwas in dieser Art ans Tageslicht kommt. Das wäre ein gefundenes Fressen für die Weltpresse. Diesen Faux pas wird sich der „Datensammler“ nicht erlauben. Dessen sind wir uns sicher. Letztendlich dienen die Daten auch nur dazu, die Werbeeinblendungen spezifischer abzustimmen. Das garantiert für Google wieder mehr Einnahmen. Und darum geht es. An den persönlichen Daten selbst ist Google nicht im Geringsten interessiert. Ob da nun Dieter Meier oder Donald Duck vorm Rechner sitzt, spielt für Google keine Rolle. Wichtig ist, dass man in der Leitzentrale weiß, dass Donald Duck Matrosenanzüge bevorzugt um ihm die passenden Werbeanzeigen für die blauen Bekleidungsstücke vor die Nase zu setzen. Das muss nicht zwangsläufig von Nachteil sein.

Wie sagt Harald W. in seinem Artikel so schön:

Ich habe eine Katze, trinke lieber Wein als Bier und bin Schalke-Fan.
..ich bekomme seit dem 1. März keine Werbung mehr für Hundefutter und auch die aktuelle Sonderaktion der Brauerei, die Schalke mit Bier beliefert, wird mir nicht mehr blinkend vor Augen geführt. Was aber noch viel, viel wichtiger ist: Ich bekomme auch keine Werbung mehr für gelb-schwarze Sportartikel mit diesem hässlichen Logo von Borussia Dortmund! Endlich bleibt mir dieses aufdringliche Anbiedern erspart – Google sei Dank!

Bildquelle: securitypronews.com

Frohes Fest – Google wünscht ebenfalls ein „Frohes Fest“

FROHES FEST

Frohes Fest (c) Google

Frohes Fest (c) Google

Wer seit etwa einer Stunde auf der Startseite von Google vorbei schaut, der wird von einer netten Animation zum Weihnachtsfest empfangen.

Klickt man das Logo an, dann wird man überrascht. Da wollen wir aber nicht zu viel verraten. Einfach mal die bunten, eckigen Kästchen unter dem Google Schriftzug anklicken 🙂

Danach wird man auf das Suchergebnis „Frohes Fest“ weiter geleitet.

Interessanterweise fällt man dort über das Video mit dem Song „Frohes Fest“ von den Fantastischen Vier der im Jahr 1993 indiziert wurde. Wie wir meinen ein Klassiker der deutschen Musikgeschichte, der dann doch bewist, dass man selbst in der Musik als künstlerische Ausdrucksform nicht alles darf. Genau jetzt hat das Video 254.347 Aufrufe. Morgen werden wir schauen, wie sich die Zugriffszahlen entwickelt haben. Wer eine Youtube Fehlerseite vorfindet, der sollte auf einen Proxydienst zurückgreifen. Die einfachste Antwort auf Netzzensur für deutsche Internetnutzer.

Das eingettete Video ist nicht das, welches wir mit den Zugriffen meinen, denn leider ist das Einbetten des originalen Videos nicht freigeschaltet.

Viel Spaß und frohes Fest wünscht Weilburg Online!