Schlagwort-Archive: Kids College

Laufen gegen Kinderarmut

Torsten HeimannHier klicken – Kids College Information!

Torsten Heimann sucht Sponsoren gegen Kinderarmut

Alle sprechen von Finanzkrise, das ist so lächerlich wenn man die vielen menschlichen Krisen auf unserer Welt betrachtet, warnt Torsten Heimann.

Wer glaubt, in Deutschland gehe es allen gut, der täuscht sich ganz gewaltig. Die Statistiken, aber vor allem die vielen Bilder und Berichte aus Deutschland sprechen eine andere Sprache. Viele Eltern können ihren Kinder nicht mal eine Schultüte zur Einschulung kaufen. Kinder erleiden Hunger und Durst oder haben keine Kleidung für den Winter. Es ist einfach ein schrecklicher und undenkbarer Zustand in Deutschland, und wir alle müssen daran etwas ändern und zwar jetzt sofort,

schildert Torsten Heimann, der Macher von KIDsCollege, FilmAcademy und Co.

Am 19.April wird Torsten Heimann in der PromiStaffel Oberlahn beim Weiltal Marathon teilnehmen.

Doch einfach nur Dabeisein ist dem geübten Läufer zu wenig. Er sucht aus der gesamten Oberlahnregion Sponsoren, Unternehmen, die ebenfalls gegen Kinder in Armut ins Rennen gehen. Heimanns Laufkleidung soll dann mit den LOGOs der Unternehmen bedruckt werden. Außerdem wird ihn in den 10 geplanten Kilometern die Presse bei dem Lauf begleiten.

Damit auch wirklich jeder sehen kann, welche Unternehmen sich in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrise gegen Kinderarmut engagieren, werden alle Sponsoren bei Medienpartnern, auf dem Portal des KIDsCollege (jährlich 200.000 Besucher) und im Abspann des eigenen Kinofilms „Der geheime Schatz“ deutlich eingebaut zu erkennen sein.

Die eingehenden Sponsoring Beträge gehen an das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. welches die Aktion “ Chancen spenden“ gegen Kinderarmut gegründet hat. Ich hoffe auf ganz viele Spender und damit ganz viele Chancen für Kinder, denen es schlecht geht, ergänzt Torsten Heimann im Gespräch.

Ihre Bereitschaft “ Chancen zu spenden “ senden Sie bitte bis zum 15.April mit Ihrem Firmenlogo (JPEG) und dem Spendenbetrag an t.heimann@kidscollege.eu

Info und Bildquelle: PrM Heimann

Interview mit Julian Gath

Julian Gath Studentensprecher Kids CollegeHier klicken – Kids College Information!

Julian Gath ist der Studentensprecher des KidsCollege.
Wir freuen uns besonders, dass wir ein Interview aus der Reihe „Sieben Fragen – unzensiert!“ führen durften und Julian bereitwillig Rede und Antwort stand. Es war garnicht so einfach an den vielbeschäftigten Julian heran zu kommen.

Umso mehr freuen wir uns, euch das Interview präsentieren zu können. Die Vorstellung seiner Person überlassen wir ihm selbst.

Ich bin Julian Gath, 11 Jahre alt und wohne in Löhnberg. Seit letztem Sommer gehe ich auf das Gymnasium in Weilburg. Wenn ich nicht gerade mit dem KidsCollege unterwegs bin, bin ich noch in anderen Vereinen aktiv: Manta Divers zum Tauchen, SC Oberlahn zur Leichtathletik und Stamm Rochus Spiecker als Pfadfinder.

1. Du bist von Anfang an dabei. Was findest du in der Entwicklung des KidsColleges am besten?

Ich bin von Anfang an dabei, als das KidsCollege noch Kinder-Uni hieß. Es war als Ferienprogramm gedacht und ich fand klasse, dass man sich einzelne Vorlesungen herauspicken konnte und nicht eine Woche lang von morgens bis abends „berieselt“ wird. Im Herbst 2006 fing alles mit Chemie an. In den Vorlesungen mussten wir die Versuche selber durchführen und kamen dadurch auch selber zu einem Ergebnis. Das Warum wurde uns dann so erklärt, dass wir das auch verstanden. Heute gibt es viele Dozenten mit verschiedenen Angeboten und dadurch wird die KidsCollege sehr viel interessanter. Was ich auch schön finde ist, dass nun viele Bereiche, wie z. B. Chemie altersgemäß aufgeteilt werden. Man meldet sich nur zu den Vorlesungen, die einen interessieren. Man muss nichts machen, zu was man keine Lust hat.

2. Wenn du fürs KidsCollege einen Wunsch frei hättest, der auch erfüllt werden würde, welcher wäre das?

Wenn ich für KidsCollege einen Wunsch frei hätte … Ich würde mich freuen, wenn viele Vereine oder Betriebe unser Projekt unterstützen würden. Es könnte einen Tag der Vereine geben – vielleicht gibt es ja kleine Vereine, von deren Existenz unsereins gar nichts weiß. Kleinere oder mittlere Betriebe könnten Betriebsführungen durchführen. Es ist doch bestimmt interessant, wie es in einer Backstube, einer Autowaschanlage oder in einer Metzgerei zugeht. Wir waren schon bei einem Zahnarzt und bei einem Frisör und es ist schon interessant, was da alles so passiert. Außerdem kommen Kinder nicht nur aus Weilburg, Löhnberg und Weinbach. Vielleicht kann man die Bürgermeister aus den anderen Orten für das KidsCollege begeistern und somit würde somit das Angebot erweitert.

3. Welche Wunschvorlesung würdest du dort gerne einmal besuchen?

Ich würde gerne die Möglichkeit haben, verschiedene Sportarten auszuprobieren. Ich bin jedoch sehr vielseitig interessiert, so dass ich mich gar nicht für eine Wunschvorlesung entscheiden könnte. Vielleicht, wie ein Auto hergestellt wird, die Logistik in einem Restaurant, was passiert mit meinem Geld auf der Bank, Informatik …

4. Wie würdest du jemandem das KidsCollege beschreiben, der noch nie davon gehört hat?

Das musste ich schon etliche Male.

Das KidsCollege bietet Vorlesungen in ganz vielen verschiedenen Bereichen hauptsächlich in den Ferien an. Die verschiedenen Angebote stehen auf unserer Homepage und dann muss man sich anmelden. An einem Vor- oder Nachmittag lernst du dann näheres über dieses Thema kennen und das Schöne ist, du bekommst es nicht – wie in der Schule – eingetrichtert, nach Lehrplan oder so, sondern du musst alles selber herausfinden. Wenn du eine Frage oder Anregungen hast, wird der Dozent sofort darauf reagieren. Wir als Studenten bestimmen quasi den Ablauf, bzw. haben ein Mitbestimmungsrecht. Zuerst gibt es ein wenig Theorie, um auf das Thema einzustimmen und dann wird das Erzählte in die Tat umgesetzt. In Chemie und Physik mit Hilfe von Versuchen, in den Forstwissenschaften z. B. mit einem Parcours o. ä. Die Dozenten lassen sich schon immer etwas einfallen und du wirst zu nichts gezwungen. Falsch ist zu denken, dass wir nur irgendwie beschäftigt werden.

5. Was könnte man deiner Meinung nach am KidsCollege noch verbessern?

Im Moment sind hauptsächlich die Vorschul- und Grundschulkinder angesprochen. Wir müssen aufpassen, dass es für uns Ältere auch noch Vorlesungen gibt.

Vielleicht könnte man auch ein Portal einrichten, dass wir Studenten uns untereinander austauschen können. Ich weiß aber nicht, ob das wegen Datenschutzgesetz und so, überhaupt möglich ist.

6. Du hast es ja bereits zum Jugendsprecher geschafft. Wie soll deine weitere Karriere dort aussehen und wie lange möchtest du noch mitmachen?

Es ist ja noch nicht so lange her, dass ich zum Studentenvertreter ernannt worden bin. Ich sehe meine Aufgabe hauptsächlich darin, die Anregungen und Interessen der Studenten zu ordnen und darüber mit Torsten zu diskutieren, ob und was man daraus machen kann. Ich bin einfach nur stolz, wenn ich etwas dazu beitragen kann, dass das Projekt KidsCollege weitergeführt wird. Ich habe mir auch schon so einige Gedanken gemacht. Ich werde mich jedenfalls dafür einsetzen, so lange das gewünscht und machbar ist.

7. Wie war es für dich, am Eröffnungstag der Ausstellung eine eigene Rede vor so viel Prominenz vorzutragen?

Es war das erste Mal, dass ich vor großem Publikum sprechen musste und ich war schon ganz schön aufgeregt. Aber Torsten und auch meine Eltern haben mir Mut gemacht. Das Publikum war schnell vergessen. Außerdem habe ich aus Überzeugung gesprochen und habe die Rede selber vorbereitet, dann fällt einem das schon leichter.

Liebe Christiane, das war mein erstes Interview und das ist ein tolles Gefühl. Ich habe sehr gerne über das KidsCollege berichtet und bedanke mich bei Dir für die Anfrage. Über Anregungen, Berichte und Fragen von Studenten oder die, die es gerne werden möchten, freue ich mich.

********************************************************

Wir haben dir für das Interview zu danken, lieber Julian.

Wer Fragen an Julian hat, der kann die Möglichkeit per Mail nutzen.
Hier gehts zur Kontaktmöglichkeit.

Das Bild wurde uns freundlicherweise von Julian und seiner Familie zur Verfügung gestellt.

Frühjahrssemester des Kids College startet wie geplant

KidsCollegeHier klicken – Kids College Information!

Torsten Heimann gibt Entwarnung. Nach der Meldung, dass Webmaster Dennis Schmitz die ehrenamtliche Aufgabe nicht weiter übernehmen kann, wurden kurzfristige Lösungen notwendig.

Nach dem personellen Wechsel im IT-Bereich des KIDsCollege besteht nun keine Gefahr mehr für den Start des beliebten 1.Semesters. Da die Buchungen aufgrund der Nachfrage nur ONLINE zu bewerkstelligen sind musste ich nach dem Weggang unseres ehrenamtlichen Webmasters Dennis Schmitz mit den Bürgermeistern erst mal alle Hebel in Bewegung setzen, neu planen und nach Lösungen suchen, erklärt Torsten Heimann. Viele Emails und Anrufe habe ich erhalten, alle von Eltern und Kindern die sich große Sorgen um den möglichen Wegfall des 1. Semesters gemacht hatten.

Mit einer IT Firma aus der Region werden wir nun die Homepage neu programmieren und sogar noch verbessern. Die ab Sommer startende vollautomatische Homepage wird uns, den Erwachsenen und Kindern und Besuchern ( immerhin unglaubliche 100.000 pro Jahr ) das komplizierte Buchungsverfahren deutlich erleichtern und vor allem noch sicherer machen, weiß Torsten Heimann nun nach einer langen und intensiven Arbeits- und Verhandlungswoche mit Unternehmen und Dozenten.KidsCollege im Biotop

Das 1. Semester ist ab Mitte März, pünktlich zum Start der Hessenbau Messe auf der Homepage www.kidscollege.eu buchbar. Neu ist diesmal der Schwerpunkt “ Medizin „, z.B. kann jeder tatsächlich Schweineaugen untersuchen und somit die Funktion von Netzhaut und Co erfahren. Wir gehen also jetzt richtig ans Eingemachte und haben viele Vorlesungen weiter verfeinert und spezialisiert, fügt Heimann hinzu.

Neuromarketing, die beliebteste Vorlesung im KIDsCollege ist endlich auch wieder mit dabei. Die Frühjahrsvorlesung, die selbst von Torsten Heimann konzipiert und durchgeführt wird, befasst sich mit dem Thema “ Produktlebenszyklus „, also, warum aus Raider TWIX wurde oder wieso es die YES Törtchen nicht mehr im Handel gibt. Im Sommersemester geht es dann um „Online-Marketing“ und um „gläserne Internetsurfer“.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, das interessierte Geschäftsleute beim Marketing gerne mitmachen können, denn Heimann wird mit seinen Studenten wieder ein Logo für ein Unternehmen der Region entwickeln, und das kostenlos. Wir hatten sogar Anfragen aus Hamburg für ein produziertes Logo aus dem Bereich „Öko Strom “ und das höchste Gebot dafür waren 10.000 Euro, berichtet Heimann.

Mit einem tollen Vorlesungsangebot beteiligt sich auch erstmals die Weilburger Musikschule, und mit Knut Rehn von der FMG Weilburg konzipiert Heimann zur Zeit die einjährige Theater- und Schauspielausbildung mit einem Theaterregiesseur, der ganz genau weiß was die Bretter der Welt bedeuten.

Highlight wird in diesem Frühjahr aber sicherlich der Kriminalfilm “ Der geheime Schatz „ werden. Die Dreharbeiten, bei denen Kinder die Schauspieler, Kameraleute und Techniker sind, dauern noch an. Der Kinotrailer ist auf allen Internetplattformen wie youtube.de oder auch kidscollege.eu zu sehen und erzielte binnen kürzester Zeit hohe Einschaltquoten.

Keine Panik also, alles wird genauso wie bisher, und sogar noch besser über die Bühne gehen, erklärt Torsten Heimann abschliessend.

Die Bekanntgabe des 1. Semesters wird hier bei Weilburg Online erscheinen und ist dann Online buchbar.