Schlagwort-Archive: Wetzlar

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd

Ein Konzertmitschnitt von Reinhardt Mey, der mittlerweile fast 4 Jahre alt ist. Seit Dezember 2006 auf youtube zu sehen.  Leider ist das Lied des Songwriters aktueller als je zuvor.
„Sei wachsam“ lautet die Message. Das sind wir und wir haben schnelle Pferde 😉

Wenn du die Wahrheit sagst, laß draußen den Motor laufen,
Dann sag sie laut und schnell, denn das Sprichwort lehrt:
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd.

Der Liedermacher Reinhard Mey geht 2011 auf große Deutschland Tour:

Mairegen – Tournee 2011

Dabei kommt der Sänger auch in der Oberlahn Region vorbei. Unter anderem wird ein Konzert in Wetzlar in der Rital Arena statt finden.
Am 1.10.2011 in Wetzlar – Reinhard Mey – wer für dieses Konzert keine Karten mehr bekommt, hat aber noch 55 weitere Chancen, denn die Mairegen Tournee 2011 macht in über 50 Städten Deutschlands halt.

Hier jetzt schon Karten reservieren

Die Lahn (1) – Ihr Ursprung

Lahnquelle LahnhofDie Lahn entspringt am Südhang des 633 m hohen Ederkopfes, dem südlichsten Punkt im Rothaargebirge. Hier befindet sich das ehemalige Forsthaus „Lahnhof“, das heute als Restaurant und Hotel genutzt wird.

Früher dachte man, die Quelle der Lahn trete im Keller des Lahnhofes aus, was sich allerdings als fälschlich erwiesen hat. Der Ursprung der Lahn liegt nämlich nicht in einer Einzelquelle, sondern in einem kleinen Teich am Lahnhof, der um 1750 angelegt wurde und wo sich mehrere Quellen vereinen.

Nur ca. 82 km Luftlinie trennen den Ursprung der Lahn von ihrer Mündung in den Rhein bei Lahnstein. Tatsächlich sind es, gemessen am vielfach gewundenen Lauf der Lahn, 242 km von der Quelle zur Mündung. Anfangs gen Osten durch einen Teil des Rheinischen Schiefergebirges, wendet sie sich oberhalb von Marburg nach Süden durch das Gießener Becken und tritt letzlich wieder ins Schiefergebirge ein, bevor sie wieder gen Rhein fliesst.

Weitere Daten und Fakten zur Lahn:

  • Ihr Einzugsgebiet beträgt mehr als 5.900 qkm.
  • An ihr liegen u.a. die Städte Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Gießen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau und Bad Ems.
  • Ihre Hauptnebenflüsse sind Ohm, Dill, Weil, Elb-Bach, Aar und Gelbach.
  • Sie ist befahrbar für Schiffe bis 210 t

Wer sich für die Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler rund um den Lahnverlauf interessiert, sollte einen Blick auf die vielen Burgen und Schlösser an der Lahn werfen.

[ad#jessen-neu-468]

Bildrecht: CC 3.0
Fotograf: Brego

Immobilienpreise in Mittelhessen gestiegen

Immobilienpreise in MittelhessenTrotz gestiegene Preise für Eigentumswohnungen in Mittelhessen gibt es im Regierungsbezirk Gießen noch günstigen Wohnraum zum Kauf.

Das Bundesland Hessen ist für die Analyse in drei Bezirke unterteilt. Nord- Süd- und Mittelhessen. Gießen ist zwar mit gut einer Million Einwohnerinnen und Einwohnern der kleinste, aber zentralste Bezirk in Mittelhessen. Gießen, Marburg und Wetzlar sind die wichtigsten städtischen Zentren im Regierungsbezirk. Wohnungen sind dort in manchen Teilen für deutlich unter eintausend Euro pro Quadratmeter zu haben.

Im Landkreis Gießen findet man aktuell die teuersten Eigentumswohnungen auf dem Markt. Die Angebotspreise bewegen sich dort um einen Mittelwert von 1.635 Euro pro Quadratmeter. Das sind ca. 15 Prozent mehr als in der Vorjahresanalyse von Immobilienscout24. Im Landkreis Limburg-Weilburg (Wohnungen in Weilburg) liegen die Preise für Wohneigentum über dem Schnitt. Durchschnittlich kostet der Quadratmeter dort 1.472 Euro. Damit sind die Preise im Vergleich zu 2008 stabil.


Im dünn besiedelten Vogelsbergkreis sind die Eigentumswohnungspreise am niedrigsten. Durchschnittlich bieten Verkäuferinnen und Verkäufer ihre Objekte dort zu 792 Euro pro Quadratmeter an. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf liegen die Durchschnittswerte für Wohnungen ebenfalls unter eintausend Euro, im Mittel bezahlt man 937 Euro pro qm. Das sind ungefähr zehn Prozent mehr als noch im Jahr 2008.

Info- und Bildquelle sowie weitere Informationen:
ImmobilienScout24 Homepage